« Zurück

Umfrage online zeigt: Lehrer lieben Job

Lehrer lieben Job - Umfrage online

Lehrer finden Schüler unsympathisch. Sie seien materialistisch (dies sagen in einer aktuellen Umfrage online 71 % der Lehrer), selbstbezogen (59 %) und auf Äußerlichkeiten fixiert (58 %). Außerdem sagen drei von vier Lehrern in der Online-Befragung, dass Schüler sich schlecht konzentrieren könnten. Nicht einmal jeder dritte Pädagoge meint, Kinder seien fröhlich oder hilfsbereit.

Schüler sehen die Lehrkräfte hingegen deutlich positiver. Viele können sich vorstellen, später selbst einmal zu unterrichten. Lehrer ist einer der beliebtesten Berufswünsche unter Jugendlichen. Das liegt vermutlich auch daran, dass gute Lehrer nicht nur Wissen vermitteln, sondern beeindruckende Persönlichkeiten und Vorbilder sind – oft die ersten außerhalb der eigenen Familie.

Traumberuf Lehrer, obwohl Schüler doof sind

Kritisch zu sein gehört zum Berufsbild der Lehrer, denn sie sollen ihre Zöglinge ja verbessern und voranbringen. Vielleicht hat diese Haltung die Umfrage online, in der die Lehrer ihre freie Meinung über Schüler äußerten, beeinflusst. Denn trotz der negativen Sicht auf die Jugend empfindet nur einer von zwei Lehrern den Umgang mit schwierigen Schülern ohne weitere Unterstützung als Belastung, so das Ergebnis anderer Meinungsumfragen.

Diese Umfrage, die online stattfand, ergab auch, dass 39 % aller Lehrer ihren Beruf „sehr gern“ ausüben und immerhin noch 52 % „eher gern“. Nur 9 % mögen ihren Job nicht. Als Belastung nehmen Lehrer demnach vor allem wahr, dass Politiker wirklichkeitsfremde Vorgaben machten, da sie den Schulalltag nicht genügend kennten.

Weltlehrertag – Zeit für Streiche

Lehrer behaupten in bezahlten Umfragen also, dass sie Schüler doof finden, lieben ihren Beruf aber insgeheim. Und Schüler finden Schule und Lehrer natürlich grundsätzlich blöd, himmeln Lehrer aber heimlich an und wollen oft selber später mal unterrichten. Das ist verwirrend, passt aber dazu, dass die eindringlichsten Erlebnisse an der Schule für viele Schüler und wohl auch Lehrer die Ereignisse sind, bei denen Lehrer geärgert wird.

Aus Anlass des Weltlehrertags, der jedes Jahr am 5. Oktober begangen wird, wird es auf der ganzen Welt wieder zahlreiche Streiche geben, mit denen Lehrer hereingelegt werden. Denn was sich neckt, das liebt sich. Und wer erinnert sich nicht gerne an die eigene Schulzeit, als zwei Klassen heimlich die Räume tauschten und gleich zwei Pädagogen in Verwirrung stürzten? Oder als auf eine halb geöffnete Tür des Klassenzimmers ein Schuhkarton mit Konfetti platziert wurde und der Lehrer in den Genuss eines Bades kam?

Umfragen online bestätigen immer wieder, dass die Schulzeit für viele Menschen die schönste im Leben war. Lehrern ist es gelungen, diese Zeit bis zu ihrer Pension auszudehnen – mit reichlich Urlaub und Freizeit.

« Zurück

Registrieren Sie sich noch heute!

ODER DIESES FORMULAR AUSFÜLLEN
Geschlecht auswählen
Ich habe die Datenschutzrichtlinie und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden und stimme diesen zu. Ich verstehe, dass ich, um von diesem Service zu profitieren, E-Mails über relevante Umfragen und Mitgliedschaftsaktualisierungen erhalten werde.
Ich gewähre die Erhebung, Nutzung und Weitergabe meiner Profildaten zum Zweck der Teilnahme an Marktstudien. Sie können diese Zusage jederzeit widerrufen.