« Zurück

Online-Fragebogen belegen Spielsucht der Deutschen

Gesellschaftsspiele sehr beliebt – Online-Fragebogen

Samstag abend. Kriegsschiffe patrouillieren in der Ostsee. Herr Müller schlägt seinen Nachbarn und schickt ihn nach Hause. Onkel Otto gibt Kontra. Es wird gespielt, und wie Auswertungen von Online-Fragebogen zeigen, in ganz Deutschland in fast allen Familien und Haushalten. Laut einer Internet-Umfrage spielt nur einer von fünf Deutschen so gut wie nie Gesellschaftsspiele. Geschätzte vier von fünf Deutschen haben hingegen so gut wie nie Sex. Aber Sex ist ja auch nur ein Gesellschaftsspiel.

Onkel Otto spielt jede Woche mit seinen Kumpels Skat. Herr Müller kann darüber nur den Kopf schütteln, er bevorzugt Mensch-ärgere-dich-nicht, aber wenn er Karten spielt, dann natürlich Schafkopf. Beide eint die Freude an den Spielkarten. Die Ergebnisse der Online-Fragebogen zeigen, dass Kartenspiele die beliebtesten Gesellschaftsspiele zwischen Küste und Alpen sind.

Fast zwei von drei Deutschen dreschen Skat, kloppen Canasta oder brüten über Bridge. Auch das schlichte Mau-Mau ist in vielen Familien ein verschämtes, heimliches Vergnügen. Und mancher kann nebenbei ein paar Euro von seinen Pokerfreunden einsammeln und von zu Hause aus Geld verdienen, denn Spiele können auch den Reiz des Verbotenen haben.

Die meisten spielen zum Spaß, nicht um einfach Geld zu verdienen

Online ist es legal, in Casinos mit Kartenspielen im Internet Geld zu verdienen. Es gibt Profis, die gut davon leben können, vor dem Computer auf ein gutes Blatt zu warten oder mit einem schlechten zu bluffen. Geld machen im Internet kann spielerisch leicht sein.

Die meisten der fünf Millionen Deutschen, die sich gemäß Online-Umfragen regelmäßig mit Gesellschaftsspielen beschäftigen, machen das aber nur zum Spaß. Für viele gehört auch das Glück zum Vergnügen, aber Geld von zuhause aus verdienen möchten sie dabei nicht. Glücksspiele wie Backgammon sind fast so beliebt wie Kartenspiele. Strategiespiele, zu denen Risiko oder Monopoly gehören, mögen auch noch fast die Hälfte aller Deutschen.

Die größte Spielemesse lockt wieder 160.000 Besucher

Doch die Deutschen sind auch offen für Neues. In Essen findet jedes Jahr die größte deutsche Messe für Gesellschaftsspiele und Brettspiele statt. Ab dem 13. Oktober 2016 stellen mehr als tausend Verlage wieder ihre neuen Spielideen und ihre Klassiker vor: die Spiel '16 beginnt. Die Hersteller kommen aus 50 Ländern. Etwa 160.000 Besucher werden auch dieses Jahr die Gelegenheit nutzen und spielen, rätseln, kämpfen. Es gibt viel zu tun, denn jedes Jahr kommen über 1000 neue Spiele auf den Markt und warten auf die freien und starken Meinungen der Tester.

Obwohl auch Computerspiele boomen, immer mehr Menschen Trendsportarten ausüben und neue spielerische Betätigungen wie Geocaching viele anziehen, bleiben Brettspiele konstant beliebt. Das liegt bestimmt auch daran, dass die Spieler gemütlich zusammen am Tisch sitzen und die gegenseitigen Reaktionen beobachten und provozieren können. Gesellschaftsspiele sind kommunikativ. Die Online-Fragebogen aus Umfragen zeigen, dass gerade Kartenspiele besonders populär sind. Menschen fassen gerne etwas an, und zwar mehr als nur ein Touchpad. Onkel Otto und Herr Müller mögen den Klang, wenn die Karte auf die Tischplatte knallt.

« Zurück

Registrieren Sie sich noch heute!

ODER DIESES FORMULAR AUSFÜLLEN
Geschlecht auswählen
Ich habe die Datenschutzrichtlinie und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden und stimme diesen zu. Ich verstehe, dass ich, um von diesem Service zu profitieren, E-Mails über relevante Umfragen und Mitgliedschaftsaktualisierungen erhalten werde.
Ich gewähre die Erhebung, Nutzung und Weitergabe meiner Profildaten zum Zweck der Teilnahme an Marktstudien. Sie können diese Zusage jederzeit widerrufen.