« Zurück

Mit guter Ordnung Geld von zuhause verdienen

Selbstorganisation - Geld von zuhause verdienen

Wenn morgens Millionen Deutsche eilig ihr Frühstück verschlingen und sich in den Stau stellen, schläft Sascha Lobo noch gemütlich vor sich hin. Der bekannte Blogger, Texter und Journalist mit der Punkfrisur ist selbständig, er kann sein Geld von zuhause aus verdienen. Oder vom Café aus, oder im Park. Wer auf eigene Rechnung arbeitet, hat Freiheiten. Er muss sich aber genauso an Deadlines und Vorgaben halten wie das Heer der Angestellten, das festen Arbeitszeiten und Anweisungen des Chefs unterliegt.

Vor allem wer online Geld verdienen seriös angeht, muss zuverlässig sein, damit ihm Menschen, die ihm zumeist völlig fremd sind und die er nie sieht, Aufträge erteilen. Sascha Lobo hat da einen speziellen Ansatz, er hält Selbstdisziplin für eine „schlechte Eigenschaft“ und hat damit Erfolg. Für die meisten Menschen, die Geld machen im Internet, ist es aber hilfreich, sich zu organisieren und Hilfsmittel zu nutzen. Das muss man lernen, und man kann es lernen.

Hilfreiche Tools, um Geld von zuhause verdienen zu können

Zettelwirtschaft war im vergangenen Jahrtausend modern. Ein Freelancer sollte eine Reihe von Tools für verschiedene Zwecke einsetzen:

  • Termine und Prioritäten steuern

  • Backup aller Dateien

  • Ideen und Notizen verwalten

Ein gutes kostenloses Planungstool ist Toodledo. Das ist nicht nur ein Terminkalender, sondern kann auch hervorragend zum Steuern von Prioritäten genutzt werden. Aufgaben können kategorisiert, getaggt, wiederholt und eben priorisiert werden. Jeden Tag erhält man dann eine Liste mit den wichtigsten Aufgaben, die beim Geld Verdienen zuhause anfallen. Es ist sehr anpassbar, sodass jeder das Maß an Ordnung wählen kann, das er braucht.

Für das Backup, also die Datensicherung, eignen sich Werkzeuge in der Cloud wie Dropbox, die kostenlos ein bestimmtes Volumen anbieten. Ein großer Vorteil ist die völlig automatisierte Sicherung, der Nutzer kann sich auf das Geld Verdienen online konzentrieren. Zumindest wichtige Daten sollten zusätzlich daheim auf einer zweiten Festplatte gespeichert werden.

Wer von zuhause aus Geld verdienen möchte, braucht Ideen. Aber gute Einfälle sind flüchtig wie die Minuten der Mittagspause von Angestellten. Jede Idee und alle relevanten Informationen sollten daher digital abgelegt werden. Evernote ist ein gutes Tool dafür, das mit brauchbarem Funktionsumfang kostenlos verfügbar ist.

Geld von zuhause verdienen – aber wo und wann?

Freiheit kann ein herrliches Gefühl hervorrufen, wenn man zum Beispiel im Urlaub genau das machen kann, was man gerade will. Der Psychologe Irvin D. Yalom hält Freiheit aber auch für eine der vier Herausforderungen, die wir Menschen bewältigen müssen – neben unserer Sterblichkeit, der Sinnlosigkeit und der Einsamkeit. Für jemanden, der sein Geld von zuhause aus verdienen kann, ist es notwendig, mit der gewonnenen Freiheit verantwortlich umzugehen.

Feste Arbeitszeiten helfen vielen Freelancern. Wer eine Pause braucht, kann sie aber jederzeit nehmen. Es ist nützlich, in einem Timesheet die Arbeitsstunden zu verzeichnen. Denn eine Gefahr für Selbständige ist, dass sie keinen Feierabend machen und zu lange arbeiten, um ihr Geld online verdienen zu können.

Hilfreich ist auch, die eigene Effizienz zu kontrollieren. Viele Aufgaben wiederholen sich. Dafür sollte man immer weniger Zeit benötigen, wenn sich Routine einstellt. Auch hierbei hilft es, sich die Zeiten zu notieren.

Mit seriösen Meinungsumfragen Geld von zuhause verdienen

Wer erst mal versuchsweise selbständig arbeiten möchte, kann das sehr gut mit Marktforschung online probieren. Bezahlte Umfragen von MeinungsOrt bieten die Möglichkeit, das Geld im Internet Verdienen auszuprobieren, ohne gleich das Risiko einzugehen, den Job zu kündigen. Umfragen beantworten für Geld oder Gutscheine ist ein einträglicher und seriöser Nebenjob. Melden Sie sich einfach an und legen Sie sofort los!

« Zurück

Registrieren Sie sich noch heute!

ODER DIESES FORMULAR AUSFÜLLEN
Geschlecht auswählen