« Zurück

Bezahlte Umfragen über die wichtigsten Bücher

Welche deutschen Romane am beliebtesten sind - bezahlte Umfragen

Für den Lkw-Fahrer, den Staatsanwalt oder den Pfarrer ist das wichtigste Buch eindeutig – das Fahrtenbuch, das Strafgesetzbuch oder die Bibel. Für andere ist es schwieriger, eine Liste der besten Bücher in deutscher Sprache zusammenzustellen. Bezahlte Umfragen ergeben immer wieder andere Ergebnisse. Das Nibelungenlied, die Lutherbibel, ‚Das Kapital‘ von Karl Marx sind Bücher in Deutsch, die die Geschichte geprägt haben. Aber wer liest sie heute noch im Original?

Immer wieder beschäftigt sich die Marktforschung online damit, welche Erzählungen am wichtigsten sind. Unsere Liste der zehn deutschen Bücher, die jeder mal in seinem Leben gelesen haben sollte, ist an diesen Kriterien ausgerichtet:

  • Die Bücher werden auch heute noch oft gelesen

  • Es handelt sich um Romane

  • Sie sind, anders als z. B. philosophische Werke, nicht schwer zu verstehen

  • Sie finden sich in mehreren renommierten Auswahllisten (‚Die Zeit‘, FAZ etc.) und Anthologien oder Kanons (z. B. der von Reich-Ranicki)

Worin sich bezahlte Umfragen bei Büchern einig sind

Das Goethe-Institut und die Zeitung FAZ haben zwei der größten Online-Umfragen zu deutschen Romanen durchgeführt. Dabei konzentrierten sich diese seriösen Meinungsumfragen zum einen auf ausländische Leser (Goethe-Institut), zum anderen auf inländische (FAZ). ‚Die Zeit‘ wiederum hat keine bezahlte Umfrage veranstaltet, sondern einflussreiche Experten dafür entlohnt, eine Rangliste aufzustellen. Schließlich berücksichtigen wir noch zwei Listen der anerkannten Literaturkritiker Karasek und Reich-Ranicki.

Nur ein einziges Buch erscheint in all diesen fünf Listen. Daher setzen wir es auf den ersten Rang. Immerhin vier Listen erwähnen ein weiteres Buch. Drei Nennungen erhielten sieben Bücher. Dies zeigt, dass auch seriöse Meinungsumfragen immer wieder anders ausfallen können, wenn sie nur etwas andere Schwerpunkte haben.

Platz 10 – 3 der Romane gemäß bezahlten Umfragen

  1. Das Parfum“ von Patrick Süskind und „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende. Nur die beiden Listen aus Online-Befragungen führen diese beiden Bücher, aber dafür die FAZ den Pageturner von Schlink über den besessenen Parfümeur auf Platz 1. Das Goethe-Institut setzt laut seiner bezahlten Umfrage den Kinderbuchklassiker auf den ersten Platz.

  2. Die Literaturpäpste Karasek und Reich-Ranicki wie auch das Expertengremium der ‚Zeit‘ halten „Berlin Alexanderplatz“ von Alfred Döblin für einen der größten deutschen Romane. Das Buch schildert das harte und kalte Leben in einer der Metropolen des frühen 20. Jahrhunderts.

  3. Der Zauberberg“ von Thomas Mann ist ein weiterer Roman, der nur in diesen drei Listen auftaucht, nicht aber in den Ergebnissen der beiden bezahlten Umfragen. In einem Schweizer Sanatorium gerät ein junger Mann unter die widersprüchlichen Einflüsse mehrerer Patienten.

  4. Auch Robert Musils „Die Verwirrungen des Zöglings Törless“ treffen weniger den Publikumsgeschmack in den Meinungsumfragen als den der Kritiker. In einem Internat üben mehrere Schüler Macht über einen anderen aus, zugleich aber Druck durch die Institution.

  5. Erich Maria Remarque schilderte in seinem Roman „Im Westen nichts Neues“ das grausame Leben an der Front im Ersten Weltkrieg. In den bezahlten Umfragen von FAZ und Goethe-Institut landet das Buch weit vorn, aber auch bei Karasek.

  6. Viele Jugendliche sind auch heute noch von einem der Hauptwerke Hermann Hesses, „Der Steppenwolf“, fasziniert. Es führt ins Innere des einsamen Haller und stellt seine Zerrissenheit dar, die auf Außenstehende interessant wirkt.

  7. Der Vorleser“ von Bernhard Schlink beschreibt ein Kapitel der Nazizeit aus einer sehr ungewöhnlichen Perspektive. Besonders in den Online-Umfragen schnitt dieses Buch sehr gut ab.

  8. Während ausländische Leser laut der bezahlten Umfrage des Goethe-Instituts mit „Effi Briest“ von Theodor Fontane weniger anfangen können, halten es Leser der FAZ, Karasek und Reich-Ranicki für einen der wichtigsten deutschen Romane. Ein junges Mädchen wird in seiner Ehe nicht glücklich und zerbricht am Ende an gesellschaftlichen Zwängen.

Die beiden wichtigsten Romane laut bezahlten Umfragen

Außer in der bezahlten Umfrage des Goethe-Instituts erscheint „Die Blechtrommel“ von Günter Grass in allen vier Listen an prominenter Stelle. In diesem Schelmenroman wird das Heranwachsen des Oskar Matzeraths erzählt, der als Kleinkind nicht mehr weiter wächst.

Die beiden wichtigsten deutschen Romane - bezahlte Umfragen

Als einziges Buch hat es Thomas Manns Roman „Die Buddenbrooks“ in alle fünf Listen geschafft. Die FAZ führt den Familienroman über den Niedergang einer Lübecker Bürgerfamilie gemäß seiner Online-Umfrage auf dem zweiten Platz. Die ausländischen Leser halten laut der Marktforschung online des Goethe-Instituts das Werk für das viertwichtigste.

Mit bezahlten Umfragen seine Meinung einbringen

Die starken Meinungen, die die an den Online-Umfragen von MeinungsOrt Teilnehmenden äußern, haben Einfluss auf die Wirtschaft, die Politik und die Gesellschaft. Was seriöse Meinungsumfragen bewirken, zeigt sich in diesem Beispiel der wichtigsten deutschen Romane einmal mehr. Bezahlte Umfragen steigern nachhaltig die Verkaufszahlen der vorgestellten Bücher. Wenn Sie bei MeinungsOrt an bezahlten Umfragen teilnehmen, werden Sie für jede abgeschlossene Umfrage belohnt. Erhalten Sie Bargeld für Umfragen oder nehmen Sie an bezahlten Umfragen für Gutscheine teil!

« Zurück

Registrieren Sie sich noch heute!

ODER DIESES FORMULAR AUSFÜLLEN
Geschlecht auswählen