« Zurück

Bezahlte Online-Umfragen seriös wie Plebiszite nutzen

Menschen wollen mitbestimmen - bezahlte Online-Umfragen seriös

Wilhelm der Zweite, Träger einer bizarren Pickelhaube und letzter deutscher Kaiser, hielt von freier Meinung und Demokratie nicht so viel. „Es ist mir vollständig gleichgültig, ob in dem Reichstagskäfig rote, schwarze oder gelbe Affen herumspringen“, sagte er. Er sagte allerdings auch, das Auto habe keine Zukunft, daher setze er aufs Pferd. Aus diesen und anderen Gründen jagte man ihn 1918 fort.

Heute ist das Reichstagsgebäude in Berlin das Zentrum unserer Demokratie. Manche meinen zwar immer noch, dass dort einige „Affen“ herumhüpften, aber es gibt bessere Gründe dafür, dass bezahlte Umfragen immer wieder feststellen, dass die Deutschen mehr Mitbestimmung wünschen.

Deutsche wollen laut bezahlten Online-Umfragen seriös mitbestimmen

Durch seriöse Meinungsumfragen sind es die Menschen längst gewohnt, dass ihre starken Meinungen ein Gewicht haben. Die Ergebnisse von Online-Umfragen werden oft für genauso wertvoll gehalten wie die Ansichten von Experten. Das liegt auch daran, dass die Bürger heute besser informiert sind als jemals zuvor. Noch in den Neunzigerjahren hatte nur freien Zugang zur Bildung, wessen Eltern eine gute Hausbibliothek hatten oder wer in der Großstadt lebte.

Heute kann man nicht nur Geld im Internet verdienen, sondern vor allem auch lernen und auf Wissen zugreifen. Weil das Wissen Allgemeingut geworden ist, sind auch die Bürger selbstbewusster geworden: Der Marktforschung online zufolge sprechen sich drei von vier Befragten für bundesweite Volksentscheide aus. Mehr ältere als jüngere Teilnehmer an der Online-Befragung fordern das.

In den Bundesländern ist die direkte Demokratie vor allem in Bayern verwurzelt. Die meisten Volksentscheide in Deutschland finden dort statt. Die Bürger beschlossen unter anderem Folgendes:

  • Im Jahr 1995 wurde in Bayern durchgesetzt, dass auch in Gemeinden verbindliche Volksbefragungen durchgeführt werden können.

  • 1998 setzte ein Initiativverfahren durch, dass der bayrische Senat abgeschafft wird („Schlanker Staat ohne Senat“).

  • Im Jahr 2010 beschloss das Volk ein strenges Rauchverbot in der Gastronomie.

Bezahlte Online-Umfragen: seriöse Unternehmen beteiligen Kunden

Diese Entwicklung hin zu mehr Mitbestimmung wirkt sich auch auf die Wirtschaft aus. In der Politik hatten die Menschen gezeigt, dass Plebiszite und bezahlte Online-Umfragen seriös die Mitwirkung der Bürger ermöglichen. Meinungsumfragen, die ermitteln, ob Kunden bestimmte Produkte mögen, genügen daher nicht mehr. Kunden wollen selbst mitbestimmen, welche Produkte überhaupt entwickelt werden. Ein Indiz dafür ist auch der Boom von Crowdfunding-Projekten.

Viele Unternehmen setzen daher bezahlte Umfragen ein, um die Käufer früh an der Produktentwicklung teilnehmen zu lassen. Die Kunden werden Designer und Ingenieure, die allerdings von Experten geführt und unterstützt werden müssen. Die Fragen, die Hersteller ihren Kunden in Umfragen online stellen, müssen verständlich und zugleich tiefgreifend sein. Ein Unternehmen, das wie ein Kaiser aus einem vergangenen Jahrtausend seine Kunden als „Affen“ betrachtet, hat auf dem Markt ebenso wenig eine Zukunft, wie sie Wilhelm II. hatte.

Mit bezahlten Online-Umfragen seriös online Geld verdienen

Wer gerne Geld von zuhause verdienen möchte, kann sich die Wissbegier der Firmen zunutze machen. MeinungsOrt bietet seinem Panel täglich neue bezahlte Umfragen an, in denen die Teilnehmenden mit ihrer Meinung und Erfahrung Unternehmen unterstützen. Geld verdienen im Internet ist so nebenbei und ohne besondere Kenntnisse möglich. Umfragen beantworten für Geld macht den meisten unserer Teilnehmer Spaß – und nützlich ist es auch! Mit Marktforschung bei MeinungsOrt Geld verdienen ist also ein sinnvoller und einträglicher Zeitvertreib.

« Zurück

Registrieren Sie sich noch heute!

ODER DIESES FORMULAR AUSFÜLLEN
Geschlecht auswählen