« Zurück

Deutschlands Top-Sehenswürdigkeiten laut Umfragen

Was sind die Touristen-Highlights in Deutschland? – Umfragen

Es gibt Meinungsumfragen und Marktforschung, die nicht durch Telefonanrufe oder am Computer durchgeführt werden, sondern durch Füße. Dazu gehören nicht nur moderne RFID-Chips, die in Smartphones eingebaut sind und somit mit ihnen herumgetragen werden und mit deren Hilfe Einkaufszentren nachvollziehen können, welche Wege ihre Besucher einschlagen. Auch Besucherzahlen und die Anzahl verkaufter Tickets können als Umfragen gewertet werden.

Dies sind zum Beispiel die am häufigsten besuchten Museen Deutschlands:

  • Residenzschloss Dresden (1,3 Millionen Besucher im Jahr 2010)
  • Deutsches Meeresmuseum Stralsund (1,2 Millionen)
  • Deutsches Museum München (1,2 Millionen)
  • Neues Museum Berlin (1,1 Millionen)
  • Miniatur-Wunderland Hamburg (1,1 Millionen)

Wer sich in ein solches Museum aufmacht, Geld dafür zahlt und oft Wartezeiten in Kauf nimmt, stimmt auf diese Weise darüber ab, was ihm wichtig ist.

Umfragen mit Füßen und Umfragen mit Stimmen

Doch stimmen solche Besucherzahlen mit dem überein, was Menschen in tatsächlichen Umfragen aussagen – seien es nun Online-Befragungen oder Marktforschung am Telefon oder vor Ort? Allgemeiner gefragt: Verhalten sich Menschen tatsächlich so, wie sie es in Umfragen vorgeben? Das ist auch für die Wahlforschung ein relevantes Thema.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat im Auftrag des Bundestages 32.000 Touristen gefragt, welche Sehenswürdigkeit in Deutschland für sie die größte ist. Dabei wurden in der Internet-Umfrage nicht nur Museen genannt, sondern auch Baudenkmäler wie die Porta Nigra in Trier, Freizeitparks wie der Europapark, Landschaften wie das Wattenmeer oder Parks wie der Englische Garten in München.

Natürlich haben aber viele Menschen auch Museen genannt. Und gemäß dieser Umfrage sind dies die beliebtesten Museen – es ergibt sich eine ganz andere Reihenfolge als die nach den Besucherzahlen:

  • Miniatur-Wunderland Hamburg (Platz 1 unter allen Sehenswürdigkeiten, nicht nur bei den Museen!)
  • Schloss Neuschwanstein (Platz 3)
  • Altstadt Dresden (mit dem Residenzschloss; Platz 6)
  • Altstadt und Schloss Heidelberg (Platz 7)
  • Burg Eltz (Platz 25)

Das Deutsche Meeresmuseum Stralsund landet auf dem 52. Platz, die Museumsinsel Berlin mit dem Neuen Museum auf Platz 48. Das Deutsche Museum taucht überhaupt nicht unter den 100 laut der Umfrage beliebtesten deutschen Sehenswürdigkeiten auf.

Wie aussagekräftig sind Umfragen?

Haben Umfragen denn also nur eine geringe Aussagekraft, wenn sich Menschen tatsächlich dann doch anders verhalten? Mit diesem Urteil würde man Umfragen nicht gerecht. Allerdings zeigen die abweichenden Zahlen, dass immer auf die Umstände der Umfrage geachtet werden muss.

Manche Museen lassen zum Beispiel nur eine begrenzte Anzahl an Besuchern hinein, um die Exponate zu schützen oder weil sie recht klein sind. Das trifft zum Beispiel auf das Miniatur-Wunderland in Hamburg zu, das bei der Online-Umfrage besser abschnitt als bei den Besucherzahlen.

Zudem wäre das Ergebnis der Umfrage wohl anders ausgefallen, wenn in der Marktforschung explizit nur nach den beliebtesten Museen gefragt worden wäre. So aber müssen sich Museen mit dem Hofbräuhaus, dem Phantasialand oder dem Oktoberfest messen – ein unfairer Wettkampf, der auch die Resultate verzerrt.

Lust auf bezahlte Umfragen?

Viele unserer Umfragen bringen solch interessante Ergebnisse hervor. Haben Sie Lust, auch Fragen zu beantworten, die Spaß machen und Sie auf neue Ideen bringen? Sie können dabei sogar im Internet Geld verdienen, denn wir führen ausschließlich bezahlte Umfragen durch! Melden Sie sich einfach gleich bei Meinungsort an!

 

 

« Zurück

Registrieren Sie sich noch heute!

ODER DIESES FORMULAR AUSFÜLLEN
Geschlecht auswählen