« Zurück

Der Staat ist zu reich – was Marktforschung vorschlägt

Was machen wir mit all dem Geld – Marktforschung

Schulden können schlaflose Nächte verursachen, Existenzen ruinieren, Familien zerstören, und viele kommen mit ihren Verpflichtungen nicht mehr zurecht. Für den Finanzminister Schäuble gilt das nicht, obwohl die Bundesrepublik Deutschland und die Städte und Kommunen zusammen Schulden von über zwei Billionen (2.000.000.000.000,00) Euro haben. Auch in der Marktforschung wird immer wieder vorwiegend die Ansicht geäußert, dass der Staat seine Überschüsse gar nicht zum Zurückzahlen der Schulden verwenden sollte.

Keine Einigkeit besteht in den Umfragen, die die Marktforschung zu diesem Thema durchführt, hingegen darüber, wie die zu viel eingenommenen Steuern stattdessen verwendet werden sollten. Im Jahr 2016 trieb der Fiskus 6,2 Milliarden Euro mehr ein als veranschlagt. Das liegt an der guten Wirtschaftslage und an vorsichtiger Planung.

In einer Meinungsumfrage, die im Rahmen der politischen Marktforschung erfolgte, sprach sich eine Minderheit von 44 % dafür aus, diese Mehreinnahmen zur Reduzierung der Schulden zu verwenden. Ein Drittel der an der Umfrage Teilnehmenden denkt zunächst an die eigene Tasche und möchte, dass die Steuern gesenkt werden, da der Staat ja schon genug Geld habe.

Laut Marktforschung möchten viele, dass Mehreinnahmen ausgegeben werden

Jeder Fünfte, der sich in der Marktforschung hierzu geäußert hat, will hingegen, dass das Geld ausgegeben wird, das der Staat im Überfluss hat. Dahinter steckt keine Verschwendungssucht, sondern der wirtschaftspolitische Ansatz des Keynesianismus. Mit den Ausgaben bringt der Staat nämlich Geld in den Wirtschaftskreislauf, die Wirtschaft soll so weiter angekurbelt werden.

Es gibt viele Ideen für zusätzliche Ausgaben, die Bürger in Umfragen äußern. Wir stellen einige vor – nicht alle sind ganz ernst gemeint:

  • An diesen heißen Sommertagen wäre es sehr wünschenswert, wenn der Staat freies Eis für alle zur Verfügung stellte. Der Bürgermeister könnte dazu mit einer alten Piaggio Ape, wie sie Eisverkäufer früher oft hatten, durch die Straßen fahren. Dabei könnte er sich nett mit den Bürgern unterhalten und Anliegen anhören. Mit 6,2 Milliarden Euro könnte jeder Bürger 100 Tage lang mit jeweils einer Kugel Eis versorgt werden – also einen ganzen Sommer lang. Die Deutschen lieben gemäß der Marktforschung Eis.
  • In Norddeutschland gibt es, wie Umfragen zeigen, eindeutig zu wenige Berge, im Süden dagegen zu wenig Meer. Viele Menschen befürworten daher den Bau eines künstlichen Hochgebirges bei Hamburg. Aus Prestigegründen sollte es höher als die Zugspitze sein. Es bietet sich an, hierzu die dieser benachbarte Alpspitze abzutragen und in den Norden zu transportieren. An ihrer Stelle kann das dritte deutsche Meer nach Ost- und Nordsee entstehen: die ‚Südsee‘.
  • In weiten Teilen Deutschlands ist das Internet noch Neuland, weil die Verbindungen so schlecht sind. Viele Bürger fordern in der Marktforschung daher freies WLAN für alle.
  • Am sinnvollsten könnte es aber sein, das Geld in die Zukunft zu investieren und für eine bessere Ausbildung der Kinder zu sorgen: Vielerorts verrotten Schulen und Universitäten, zahlreiche Stunden fallen wegen Lehrermangels aus. Computer sind im Jahr 2017 in den höheren Klassen noch immer nicht selbstverständlich.

Tatsächlich hat die Bundesregierung beschlossen, das überschüssige Geld zunächst in die sogenannte Flüchtlingsreserve zu verschieben. Dort wird es vermutlich aber nicht benötigt. Vorschläge können also noch immer unterbreitet werden.

Mit Marktforschung die Politik beeinflussen

Nicht nur bei diesem Thema zeigt sich, dass die Politik Marktforschung und speziell Meinungsumfragen nicht außer Acht lassen kann. Andernfalls setzten Politiker ihre Wiederwahl aufs Spiel. Bezahlte Umfragen sind daher nicht nur ein guter Weg, online Geld verdienen zu können, sondern auch eine Möglichkeit, Einfluss zu nehmen und die Richtung der gesellschaftlichen Entwicklung mitzubestimmen. Haben Sie Interesse daran, sich an der Marktforschung zu beteiligen, Geld im Internet verdienen zu können und ihre Stimme hörbar zu machen? Melden Sie sich doch einfach unverbindlich und ohne Kosten für bezahlte Umfragen bei MeinungsOrt an.

« Zurück

Registrieren Sie sich noch heute!

ODER DIESES FORMULAR AUSFÜLLEN
Geschlecht auswählen