« Zurück

Meinungsumfragen untersuchen Liebe bei der Arbeit

Meinungsumfragen untersuchen Liebe bei der Arbeit

Die lieben Kollegen sind manchmal ein Ärgernis, wenn sie die Kaffeeküche verschmutzen, unangenehme Arbeiten abwälzen oder laut am Telefon Privatgespräche führen. Oft sind es gemäß einer Online-Umfrage allerdings tatsächlich liebe Kollegen, die Deutsche an ihrem Arbeitsplatz finden. Sie sind häufig so nett, dass gleich die ganz große Liebe ausbricht. Eine von fünf Personen, die an der bezahlten Umfrage teilnehmen mochten, hat sich bereits am Arbeitsplatz verliebt. Bei etwa 14 % hatte das dauerhaftes Glück zur Folge.

Dieses Glück ist vielen allein aufgrund der Arbeit, die sie ableisten, nicht vergönnt, wie andere seriöse Meinungsumfragen zeigen. Im Gegenteil, so mancher hält es offenbar nur deswegen im Büro aus, weil er dort mit seinem Schatz zusammen sein kann.

Während Überstunden geht das Herz auf

Es zeigt sich ein positiver Nebeneffekt von Überstunden, der sowohl dem Personalchef als auch dem Standesbeamten das Herz aufgehen lässt. Wenn man mit einem anderen Menschen lange genug zusammengesperrt wird, findet man ihn nach freier Meinung vieler irgendwann erträglicher, weil man sich an seinen speziellen, von Pheromonen beeinflussten Geruch gewöhnt hat. So übernimmt der Arbeitgeber die Funktion einer Partnervermittlung. Ob dies unter vermögenswirksame Lohnnebenleistungen fällt, die zu versteuern sind, prüft das Finanzamt angeblich gerade.

Personalleiter treibt allerdings zugleich die Sorge um, dass die Liebe zum Arbeitsplatz deutlich geringer als die zum Kollegen ausgeprägt ist, wie auch Online-Befragungen zeigen. Deshalb überlegen manche, neben den bereits vertrauten und populären Flirtorten wie Kantine, Meetingraum und E-Mail-Postfach in den Unternehmen weitere Liebesnester einzurichten. Séparées könnten stressmildernd wirken und die Mitarbeiter bereits morgens beim Betreten des Firmengebäudes in Vorfreude lächeln lassen.

Mit bezahlten Umfragen einfach Geld verdienen und verlieben!

Allerdings wollen, wie eine Umfrage online zeigt, nur wenige Geschäftsführer und Inhaber, dass ihre Firma zu einem Bordell verkommt. Vielmehr drängen manche Verantwortliche auch darauf, dem verliebten Treiben ein Ende zu bereiten. In vielen Firmenrichtlinien, Codes-of-Ethics und anderen Schrieben, in denen die Firmenkultur salbungsvoll ausgemalt wird, sind noch Sätze enthalten, die freundlichen Umgang mit Kollegen und Kunden vorschreiben.

Da dies oft ohnehin nicht der Realität entspricht, möchten gemäß der Marktforschung online immer mehr Unternehmen diese Passagen streichen oder einfach verneinen. Eine vom Bundeswirtschaftsministerium empfohlene Formulierung lautet etwa: „Das Unternehmen legt nicht Wert darauf, dass die Mitarbeiter miteinander in guten Beziehungen stehen. Ein positives Arbeitsklima wird nicht angestrebt.“

Wer sein Geld mit bezahlten Umfragen für Bargeld oder Gutscheine verdient, kennt diese Schwierigkeiten nicht. Geld im Internet verdienen kann man nämlich überall. So kann jeder, der bezahlt Fragebogen ausfüllt, sich dabei neben seinen Liebsten setzen, wenn vorhanden. Ist er noch auf der Suche, begibt er sich zum Beantworten der Umfragen einfach in ein Café. Dort kann man, während man einfach Geld verdient, sich gleichzeitig noch einfacher verlieben.

« Zurück

Registrieren Sie sich noch heute!

ODER DIESES FORMULAR AUSFÜLLEN
Geschlecht auswählen
Ich habe die Datenschutzrichtlinie und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden und stimme diesen zu. Ich verstehe, dass ich, um von diesem Service zu profitieren, E-Mails über relevante Umfragen und Mitgliedschaftsaktualisierungen erhalten werde.
Ich gewähre die Erhebung, Nutzung und Weitergabe meiner Profildaten zum Zweck der Teilnahme an Marktstudien. Sie können diese Zusage jederzeit widerrufen.