« Zurück

Online realisierte Umfragen über den idealen Chef

Online realisierte Umfragen über den idealen Chef

Die Faust schlägt auf den Tisch, der Blick ist böse, die Stimme laut. Aggressive Vorgesetzte, die ihre Wut nicht unter Kontrolle haben, sind seltener geworden. Der autoritäre Typ ist unter den Chefs aber noch immer der am weitesten verbreitete, wie eine seriöse bezahlte Umfrage ergab. Jeder vierte dient unter jemandem, der führt, indem er Befehle erteilt. Nur 3 % der an der Umfrage, die online stattfand, Beteiligten bevorzugt solch einen Umgang. Viel beliebter sind Coaches auf dem Chefsessel. Fast jeder zweite wünscht sich jemanden, der ihn vertrauensvoll anleitet, korrigiert und motiviert. Immerhin hat, so die Markt- und Meinungsforschung, auch fast jeder Vierte solch einen Vorgesetzten, der sich als verständnisvoller Lehrer versteht.

16 % der Befragten geben an, einen fordernden Vorgesetzten zu haben. Dieser Typ leistet selbst sehr viel und erwartet dies auch von seinen Mitarbeitern. Er kann charmant und freundlich sein, aber Ergebnisse stehen für ihn an erster Stelle. Nur jeder zehnte, so die bezahlte Umfrage, bevorzugt einen solchen Chef.

Ein Land voller guter Chefs

Obwohl also nur eine Minderheit der Arbeitnehmer einen Chef hat, wie sie ihn sich wünschen, sind laut einer anderen seriösen bezahlten Umfrage 84 % der deutschen Angestellten der Meinung, ihr Vorgesetzter mache einen guten Job. Das mag damit zusammenhängen, dass sich Leiter oft nicht lange in ihrer Position halten können, wenn sich das Team gegen sie stellt. Entweder das Klima und die Leistung werden so schlecht, dass sie gehen müssen, oder die Mitarbeiter gehen. Jeder dritte Angestellte holt sich, wie die online durchgeführte Umfrage ergab, Rat bei seinem Chef. Also taugen auch viele Vorgesetzte, die kein typischer Coach sind, zumindest als Ratgeber. Deutlich mehr Frauen als Männer suchen Rat.

Bauplan für den perfekten Vorgesetzten

Wenn ein Vorgesetzter nicht in der Lage oder nicht bereit ist, Ratschläge zu erteilen, ist die Kommunikation häufig grundsätzlich gestört. Schlechte Kommunikation ist, wie eine seriöse bezahlte Umfrage für das ZDF ergab, mit Abstand der häufigste Fehler, den Chefs begehen. Er ist zugleich derjenige Fehler, der Angestellte besonders ärgert. Als weitere häufige Fehler von Vorgesetzten nannten die Beteiligten an der online veranstalteten Umfrage Ungerechtigkeit und Entscheidungsschwäche.

Angestellte haben an ihre Chefs teils also sehr unterschiedliche Erwartungen, teils ähnliche. Ein guter Chef sollte in der Lage sein, sich auf seine Mitarbeiter einzulassen und jedem das zu geben, was er braucht: klare Vorgaben und Anweisungen, Coaching oder vorbildliche eigene Leistungen. Daher benötigt er auch psychologisches Geschick, denn zunächst muss er erkennen, was jeder Mitarbeiter benötigt. Wenn der Vorgesetzte dann offen zu seinen Untergebenen ist und häufig und klar mit ihnen kommuniziert, hat er, so die Online-Umfragen, gute Karten.

« Zurück

Registrieren Sie sich noch heute!

ODER DIESES FORMULAR AUSFÜLLEN
Geschlecht auswählen
Ich habe die Datenschutzrichtlinie und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden und stimme diesen zu. Ich verstehe, dass ich, um von diesem Service zu profitieren, E-Mails über relevante Umfragen und Mitgliedschaftsaktualisierungen erhalten werde.
Ich gewähre die Erhebung, Nutzung und Weitergabe meiner Profildaten zum Zweck der Teilnahme an Marktstudien. Sie können diese Zusage jederzeit widerrufen.