« Zurück

Von zuhause aus Geld verdienen, ohne reinzufallen

Ohne Fleiß kein Preis - von zuhause aus Geld verdienen

Ohne Fleiß kein Preis – das haben schon viele Menschen gelernt, und beim griechischen Dichter Hesiod hieß der Spruch sogar: „ohne Schweiß kein Preis“. Dennoch versuchen uns heute immer wieder Menschen weiszumachen, dass von zuhause aus Geld verdienen möglich wäre, fast ohne dafür einen Finger zu bewegen.

Aber kann das sein? Gibt es Ideen, die so gut sind, dass Geld verdienen online völlig mühelos wird, und zwar für alle? Oder gibt es wie sicher schon zu Hesiods Zeiten Menschen, die andere hereinzulegen versuchen, indem sie ihnen das Blaue vom Himmel versprechen?

Das Gefährliche an zu verlockenden Angeboten ist, dass sie zu verlockend sind. Wir spüren nur noch den Drang zu reagieren, bevor die schöne Gelegenheit vielleicht für immer vorbei ist – so wie der Steinzeitmensch, der den Büffel vor sich sah und nur noch daran denken konnte, möglichst schnell den Pfeil zu schießen. Was sind verlockendsten fragwürdigen Methoden, um von zuhause aus Geld verdienen zu können, gibt es, die uns buchstäblich um den Verstand bringen?

Von zuhause Geld verdienen mit Börsenspekulationen?

Als die Deutsche Telekom 1996 mit einer großen Werbekampagne ihre T-Aktie platzierte, langten viele Deutsche zu, die bis dahin nichts mit Aktien und der Börse zu tun hatten. Kaum jemand dachte damals daran, mit Aktien von zuhause Geld verdienen zu können. Die meisten verdienten mit der Aktie tatsächlich kein Geld, schon gar nicht genug, um sich künftig faul aufs Sofa zu legen. Der Kurs explodierte zunächst, fiel dann aber umso stärker.

Heute hat in Deutschland nur eine Minderheit ihr Geld in Aktien angelegt, doch der schnelle Reichtum durch den Börsenhandel und das einfache Geld verdienen online locken noch immer. Statt normaler Aktien, die schon riskant genug sind, werden von windigen Gesellen, die selbst vermeintlich erfolgreiche Börsenhändler sind, hochspekulative Anlagen im Daytrading angepriesen. Dabei geht es um das Kaufen und Verkaufen von Devisen, Rohstoffen und Nahrungsmitteln, die oft nur wenige Minuten gehalten werden.

Das führt schnell zum Totalverlust der Anlage, weil diese Spekulation Wetten ähnelt: Man gewinnt viel oder verliert alles. Da man dieses Geschäft lernen müsse, wollen zwielichtige Verkäufer Neugierigen teures Informationsmaterial darüber verkaufen. Finger weg!

Von zuhause aus Geld verdienen mit falschen Bewertungen?

Gute Bewertungen bedeuten für Händler bei Amazon und anderen Verkaufsplattformen bares Geld: Potentielle Kunden bringen dem Produkt und dem Verkäufer viel Vertrauen entgegen, wenn die Durchschnittsbewertungen gut und die Rückmeldungen zahlreich sind. Wenn es so vielen Menschen gefällt, kann das Produkt dann schlecht sein?

Natürlich kann es das, denn ein großer Teil der Bewertungen ist falsch. Bei Amazon ist es gemäß den Geschäftsbedingungen zulässig, sich Bewertungen zu erkaufen, indem Händler denen, die sie schreiben, das Produkt kostenlos zur Verfügung stellen. Dieser Deal muss nur in der Bewertung erwähnt werden. Das machen sich Vermittler zunutze, die den Kontakt zwischen Verkäufern und Rezensenten herstellen.

So mancher, der Bewertungen für kostenlos erhaltene Produkte schreibt und diese Ware dann wieder bei Ebay verkauft, meint, mit dieser Masche von zuhause Geld verdienen zu können. Das ist aber nicht nur ein Trugschluss, sondern auch unehrlich. Finger weg!

Ehrlich währt am längsten - von zuhause aus Geld verdienen

Von zuhause aus Geld verdienen an Freunden?

Im Bekanntenkreis Dinge zu verkaufen, ist kein neues Geschäftsmodell. Dadurch wird es aber nicht besser. Sind die Produkte, die wir den Menschen anzudrehen versuchen, die wir mögen, wirklich gut oder wollen wir nur einfach von zuhause Geld verdienen?

Das ist eine moralische Frage, aber auch eine praktische, denn mancher Freund könnte sich enttäuscht abwenden, wenn er merkt, dass wir ihn auf diese Weise ausnutzen wollen. Die Grenze des Erlaubten ist spätestens dann erreicht, wenn die Ware, die wir verkaufen, tatsächlich kaum einen Wert hat. Oder wenn es sich gar um ein Schneeballsystem handelt, das ohnehin verboten ist.

Wer ein Angebot erhält, um von zuhause aus Geld verdienen zu können, das einfach zu gut klingt, sollte sich mal wieder klarmachen: ohne Fleiß kein Preis.

Von zuhause Geld verdienen mit bezahlten Umfragen!

Bezahlte Umfragen, wie sie MeinungsOrt durchführt, sind hingegen ein guter Weg, um von zuhause aus Geld verdienen zu können. Niemand wird dadurch reich, aber für einen kleinen Nebenverdienst reichen die Auszahlungen für bezahlte Umfragen schon. Meinungsumfragen sind zudem nach der Meinung vieler Teilnehmender unterhaltsam und interessant. Wenn Sie auf ehrliche und anständige Weise von zuhause Geld verdienen möchten, melden Sie sich bei MeinungsOrt an und führen Sie gleich Ihre erste Online-Umfrage durch!

« Zurück

Registrieren Sie sich noch heute!

ODER DIESES FORMULAR AUSFÜLLEN
Geschlecht auswählen
Ich habe die Datenschutzrichtlinie und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden und stimme diesen zu. Ich verstehe, dass ich, um von diesem Service zu profitieren, E-Mails über relevante Umfragen und Mitgliedschaftsaktualisierungen erhalten werde.
Ich gewähre die Erhebung, Nutzung und Weitergabe meiner Profildaten zum Zweck der Teilnahme an Marktstudien. Sie können diese Zusage jederzeit widerrufen.