« Zurück

Marktforschung: Bundesliga soll am Wochenende spielen!

Nein zum Montagsspiel – Marktforschung

Viele Deutsche freuen sich die ganze Woche lang auf das Wochenende, weil es einen ganz besonderen Höhepunkt bereithält. Die Pfeife ertönt, Fahnen wehen, die Kugel rollt: In den Stadien wird wieder Fußball gespielt. Zwar hält das Wochenende auch noch viele andere Vergnügungen und Ablenkungen bereit, aber gemäß der Marktforschung zählt der Fußball zu den größten Interessen und den beliebtesten Freizeitaktivitäten vieler Deutscher.

Zwar schauen die deutschen Fußballanhänger dabei auch auf andere Ligen und die Duelle zwischen Barcelona und Real Madrid oder Manchester City und Manchester United begeistern auch hierzulande viele. Aber das hauptsächliche Interesse der Deutschen gilt doch der Bundesliga.

Hunderttausende gehen jedes Wochenende in die Stadien der Ersten Liga von Hamburg bis Freiburg, Gelsenkirchen bis Berlin. Manches hat sich am Fußball über die Jahre geändert, auch wenn dieser Sport grundsätzlich sehr traditionell ist und teilweise bizarre Regeln wie den Elfmeter (warum ausgerechnet elf Meter?) pflegt, nur weil sie Tradition sind. Als Letztes hat der Videobeweis Einzug erhalten, der von Fans und Spielern heiß diskutiert wird. Meinungsumfragen zeigen jedoch: Die meisten Anhänger wollen den Fußball so bewahren, wie er schon lange ist.

Noch mehr Aufregung als der Videobeweis verursacht etwas anderes: das Montagsspiel. Seit dieser Saison werden einige Matches eben nicht mehr am Wochenende angepfiffen, sondern am Montagabend. Zwar gibt es in der Bundesliga schon lange sogenannte englische Wochen, also Spieltage in der Mitte der Woche. Laut Internet-Umfragen schätzen viele Fußballanhänger diese Flutlichtspiele sogar wegen ihrer besonderen Atmosphäre. Aber das Montagsspiel, das es in der Zweiten Liga schon lange gibt, scheint etwas ganz anderes zu sein. Problematisch ist vor allem auch, dass viele Fans Probleme haben, an einem Arbeitstag zu einem Auswärtsspiel zu reisen.

Laut Marktforschung will fast niemand ein Montagsspiel

Eine Online-Umfrage, die im Rahmen der Marktforschung kürzlich durchgeführt wurde, zeigt, dass eine satte Mehrheit von 90 % Spiele der Ersten Liga am Montagabend ablehnt. Bei denjenigen Spielen am Montag, die bereits stattfanden, gab es Protestaktionen der Fans, die für großes Aufsehen sorgten. In Dortmund wurde sogar ein Stimmungsboykott ausgerufen und das Tor der eigenen Mannschaft nicht bejubelt. Am Ende hatten die Dortmunder aber ohnehin nichts zu lachen, weil den Augsburgern der überraschende Ausgleich gelang.

In der englischen Liga ist das Spiel am Montag mittlerweile schon Tradition. Das Fernsehen wollte es so, die Anhänger haben sich damit arrangiert. Auch in anderen europäischen Ligen ist das Montagsspiel üblich.

Wird es aber eigentlich nur von einer lautstarken Minderheit abgelehnt, die sich im Stadion äußert, oder ist die breite Mehrheit der Fußballanhänger dagegen? Diese Frage konnte nur eine Meinungsumfrage beantworten, die die Marktforschung nun geliefert hat. Marktforschung hilft also bei der Prüfung, ob ein effektvoller Protest einiger Menschen repräsentativ für die gesamte Bevölkerung ist.

Mit Marktforschung gesellschaftliche Trends aufzeigen

Mit bezahlten Umfragen können Sie nicht nur nebenbei von Zuhause im Internet Geld verdienen, sondern auch einen wertvollen Beitrag zum Verständnis gesellschaftlicher Entwicklungen leisten. Denn nicht nur wegen Spielansetzungen im Fußball wird demonstriert. Politische Demonstrationen können viel Wirkung entfalten. Aber steht die Bevölkerung wirklich hinter den Forderungen? Nur die Marktforschung kann das herausfinden. Haben Sie Interesse an Internet-Umfragen? Melden Sie sich einfach für die Marktforschung bei MeinungsOrt an und beantworten Sie bezahlte Umfragen!

 

 

« Zurück

Registrieren Sie sich noch heute!

ODER DIESES FORMULAR AUSFÜLLEN
Geschlecht auswählen
Ich habe die Datenschutzrichtlinie und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden und stimme diesen zu. Ich verstehe, dass ich, um von diesem Service zu profitieren, E-Mails über relevante Umfragen und Mitgliedschaftsaktualisierungen erhalten werde.
Ich gewähre die Erhebung, Nutzung und Weitergabe meiner Profildaten zum Zweck der Teilnahme an Marktstudien. Sie können diese Zusage jederzeit widerrufen.