« Zurück

Einsamkeit laut Marktforschung großes Problem

Singleleben macht einsam – Marktforschung

Briten unterscheiden sich trotz gemeinsamer Wurzeln in vielem von Deutschen, zum Beispiel darin, dass sie bald nicht mehr in der EU sind. Doch es gibt Themen, die Menschen auf der gesamten Welt beschäftigen, so zum Beispiel die Einsamkeit. Und daher hat eine Meinungsumfrage, die kürzlich danach fragte, wie einsam sich die Briten fühlen und wie sie damit umgehen, auch für Deutschland Relevanz.

Die Briten sind offenbar sogar so einsam, dass es nun ein Ministerium für – oder besser gesagt gegen – Einsamkeit gibt. Denn einer von sieben Briten fühlt sich laut der Marktforschung ständig oder zumindest häufig einsam. Das kann nicht nur zu Verzweiflung und Depressionen fühlen, sondern auch das Leben arm und unerfüllt erscheinen lassen. Auch könnten physische Erkrankungen wie Herz-Kreislauf-Leiden damit in Zusammenhang stehen.

Marktforschung: Singles leiden, genießen aber auch die Sonnenseiten

Während in Japan jeder Zweite keinen Partner hat und von dieser Hälfte der Bevölkerung wiederum jeder Zweite auch überhaupt keine Beziehung möchte, stellt sich die Situation in Großbritannien laut Online-Umfragen etwas anders dar. Von den jungen Menschen zwischen 18 und 24 in London und anderswo auf der Insel empfinden 88 % – also nahezu alle – die Einsamkeit des Singledaseins als Belastung. Allerdings ziehen es auch 41 % der in Internet-Umfragen Befragten vor, allein zu sein, als in einer unglücklichen Beziehung zu verharren. Von denen, die Singles sind, verspürt so auch jeder Dritte keine Eile, diesen Zustand zu beenden.

Denn man kann das Alleinsein auch für sinnvolle Tätigkeiten nutzen. Einer von drei britischen Singles hat Zeit für neue Hobbys gefunden, jeder Vierte geht öfter aus als zuvor. Immerhin jeder Zehnte genießt auch die sexuelle Freiheit, die er nicht verspürte, als er noch in einer festen Beziehung war.

Neben dem eigenen Wunsch, dann doch irgendwann wieder einmal einen Partner zu haben, spielen auch Freunde und Familie eine große Rolle, indem sie durch ihre Erwartungen Druck aufbauen. Dauerhafte Singles fühlen sich oft stigmatisiert. 71 % der Männer und 58 % der Frauen, die alleine leben, spüren diesen Druck.

Das Single-Dasein kann trotz der modernen digitalen Möglichkeiten, einen neuen Partner zu finden, eine Sackgasse werden. Denn so einfach es heute ist, mit Dating-Apps jemanden zu treffen, so ist dies doch auch nicht problemlos. Immerhin 15 % der im Rahmen der Marktforschung Befragten fühlen sich durch die schier endlose Auswahl in diesen Apps überfordert. Jeder Zehnte empfindet, so die Meinungsumfragen, sogar eine Art ‚Dating-Burnout‘.

Im Internet Geld verdienen mit Marktforschung

Solche Erkenntnisse sind, wie das neugeschaffene Ministerium in Großbritannien zeigt, relevant für die Gestaltung der Politik und der Gesellschaft. Sie sind nur durch die Marktforschung möglich. Meinungsumfragen beschränken sich keineswegs nur auf die sogenannte Sonntagsfrage zu den Parteipräferenzen und auf Online-Umfragen zu Produkten für die Wirtschaft. Auch gesellschaftlich spielen Internet-Umfragen vielmehr eine große Rolle.

Wenn Sie Interesse haben, selbst an bezahlten Umfragen teilzunehmen und so nebenbei im Internet Geld zu verdienen, melden Sie sich doch einfach bei MeinungsOrt an. Mit Ihrem Beitrag zur Marktforschung helfen Sie dabei, dass Missstände ans Tageslicht kommen und die Welt noch ein wenig lebenswerter wird.

 

 

« Zurück

Registrieren Sie sich noch heute!

ODER DIESES FORMULAR AUSFÜLLEN
Geschlecht auswählen
Ich habe die Datenschutzrichtlinie und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden und stimme diesen zu. Ich verstehe, dass ich, um von diesem Service zu profitieren, E-Mails über relevante Umfragen und Mitgliedschaftsaktualisierungen erhalten werde.
Ich gewähre die Erhebung, Nutzung und Weitergabe meiner Profildaten zum Zweck der Teilnahme an Marktstudien. Sie können diese Zusage jederzeit widerrufen.