« Zurück

Lernen mit Apps laut Internet-Umfragen beliebt

Deutsche lernen digital – Internet-Umfragen

Die Schule ist, wie Online-Umfragen zeigen, gerade bei älteren Kindern und Jugendlichen nicht besonders beliebt. Lernen wird allgemein mit Mühsal und Anstrengung in Verbindung gebracht. Dabei lernen Menschen von Geburt an und vielleicht sogar schon im Mutterleib. Babys und Kleinkinder bewältigen die Aneignung neuen Wissens scheinbar sogar völlig mühelos und freudvoll.

Für Erwachsene sind Fortbildungen zwar eine willkommene Abwechslung vom Berufsalltag, die meisten Menschen versuchen aber grundsätzlich noch immer, nach ihrer Ausbildung bis zum Ruhestand im gleichen Beruf zu arbeiten und nicht eine erneute Ausbildung zu absolvieren. Eine solche ist schließlich mit einem hohen Aufwand verbunden.

In der Freizeit lernen, wie die Marktforschung erwiesen hat, viele von uns gern, solange das Lernen zum Beispiel mit einem interessanten Hobby oder anderen spannenden Tätigkeiten wie Reisen verbunden ist: Wir lernen mit Vergnügen Sprachen, um die entsprechenden Länder zu bereisen; neue Sportarten; Autofahren; Kochen.

Aber etwas zu lernen, was nicht unmittelbar Freude bereitet und nur einen gewissen Nutzen verspricht oder gar eine Notwendigkeit ist, fällt vielen Menschen schwer. Wie wäre es sonst zu erklären, dass laut Online-Umfragen der Großteil der Deutschen nicht in der Lage ist, Erste Hilfe zu leisten? Warum atmen viele von uns nicht optimal, obwohl Luftholen doch eine Tätigkeit ist, die uns in jedem Moment bis zum Tod begleitet? Warum fällt es vielen Menschen so schwer, klare Gedanken zu fassen und diese verständlich auszudrücken? Der Grund ist vermutlich, dass zum Erlernen dieser Dinge eben ein hoher Aufwand und viel Anstrengung nötig wären, ohne dass dabei Freude aufkommt.

Internet-Umfragen: Jeder Fünfte zahlt für digitales Lernen

Die Digitalisierung hat das nicht radikal verändert, aber Internet-Umfragen zeigen, dass Menschen mit dem Smartphone oder allgemein am Computer oft sehr gerne lernen. Das mag daran liegen, dass das Lernen auf diese Weise spielerisch wird. Schon die wischende Handbewegung auf dem Smartphone oder Tablet ist verspielt. Den Designern von Lern-Apps gelingt es zudem aber auch oft, weitere spielerische Elemente in die Anwendungen selbst zu integrieren. Das wird Gamification genannt.

Internet-Umfragen, die der Verband Bitkom in Auftrag gegeben hat, zeigen, dass fast die Hälfte aller Deutschen digitale Lernmittel zur Weiterbildung nutzt. 20 % bezahlen dafür. Besonders bereitwillig wird Geld für Lern-Apps ausgegeben, für Angebote auf Webseiten hingegen weniger. Auch für gemischte Lernangebote, die aus einem Präsensteil und einer Software bestehen, greifen die Deutschen gern in die Tasche.

Neben dem Spielerischen schätzen die Nutzer an digitalen Lernformaten vor allem die Flexibilität. Außerdem finden viele, dass sie so schneller und effektiver lernen als mit herkömmlichen Methoden.

Mit Internet-Umfragen problemlos online Geld verdienen

Internet-Umfragen wie diese können Wirtschaftsunternehmen und der Politik wertvolle Einblicke in gesellschaftliche Trends geben. Wenn Sie auch Interesse haben, mit bezahlten Umfragen im Internet Geld zu verdienen, gibt es dafür einen einfachen Weg. Sie brauchen sich bloß bei MeinungsOrt anzumelden und erhalten unmittelbar Ihre ersten Online-Umfragen. Meinungsumfragen machen Spaß und sorgen für ein nettes, kleines Nebeneinkommen!

 

« Zurück

Registrieren Sie sich noch heute!

ODER DIESES FORMULAR AUSFÜLLEN
Geschlecht auswählen
Ich habe die Datenschutzrichtlinie und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden und stimme diesen zu. Ich verstehe, dass ich, um von diesem Service zu profitieren, E-Mails über relevante Umfragen und Mitgliedschaftsaktualisierungen erhalten werde.
Ich gewähre die Erhebung, Nutzung und Weitergabe meiner Profildaten zum Zweck der Teilnahme an Marktstudien. Sie können diese Zusage jederzeit widerrufen.